Dienstag, 1. Juli 2014

Mini-Miniorganizer für die Lieblingskamera

Meine neue Kamera brauchte dringend ein eigenes passendes Zuhause - wetterfest und gut gepolstert. Als Inspiration diente die Digitalkameratasche aus dem "tausend und meine Tasche"-Buch (Business und Technik). Genau so eine Tasche wollte ich - nach dem Lesen der Anleitung war mir allerdings absolut unklar, wie ich da hinkommen sollte...





Da kam der Miniorganizer beim Sew-Along von Emma in dieser Woche wie gerufen - nach genauem Hinsehen ist der Schnitt vom Prinzip her der gleiche. Also Taschenspieler-Schnittmuster ausgedruckt, abgemessen, zurechtgeschnitten, angeklebt und ausprobiert... passt! Das Nähen war dann dank der wunderbaren Fotoanleitung ein Kinderspiel! 



Genäht habe ich die Tasche aus dem Taschenstoff Moskau, gefüttert mit wunderbarem Sternenwachstuch und die Elfen-Applikation von meinem letzten mira-Einkauf hat jetzt auch einen traumhaften Platz bekommen!



...uuuuund....Trommelwirbel... Das erste mal mein eigenes Label vernäht! #stolz



 Stoff: Moskau (Farbenmix), Wachstuch mit Sternen (örtlicher Stoffladen)   
Schnitt: "Miniorganizer" vom Taschenspieler 2 (Größe angepasst) 
Ab damit zu: Frühstück bei Emma (sew-along) , Creadienstag und Taschen und Täschchen



Kommentare:

  1. Ich habe deine Tasche ja schon auf Instagram bewundert. Sie als Mini-Miniorganizer zu nähen ist eine geniale Idee und blauen Moskau von meiner Herrentasche habe ich auch noch. Mh, da muss ich dir das wohl demnächst mal nachmachen :-)

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr süß geworden! Der Miniorganizer war ja schon fummelig zu nähen, aber deiner ist ja noch kleiner! Respekt! Ist wirklich schick!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen